DIFET-Pressemitteilung: Auszeichnung „Kundenfreundlichste Strom- und Gasrechnung 2014“

Mittwoch, 23. April 2014
Pressemitteilungen

Energieverbraucher vergeben nur ein mal die Note „sehr gut“

Düsseldorf, 23.10.2014 - Energierechnungen sind für viele Verbraucher weiterhin unverständlich. Wie viel und für was gezahlt werden muss, ist meist nicht zu erkennen. Das Deutsche Institut für Energietransparenz (DIFET) vergibt die Auszeichnung „Kundenfreundlichste Strom- und Gasrechnung 2014“ und kürt damit herausragende Verständlichkeit und Kundenfreundlichkeit von Energieversorgungsunternehmen. In diesem Jahr wird als kundenfreundlichster Energieversorger die E.VITA GmbH aus Stuttgart mit der Note „Sehr Gut“ als Bester ausgezeichnet. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen die Gasag aus Berlin und die Enervie Gruppe aus Hagen jeweils mit der Note „gut“.

Das deutsche Institut für Energietransparenz (DIFET) hebt mit der Auszeichnung die kunden- und verbraucherschutzfreundlichen Serviceleistungen hervor, um die besondere Kundenorientierung dieser Energieanbieter zu honorieren. Das unabhängige Institut ist für Prüfung und Zertifizierung von Strom-­ und Gasrechnungen in Deutschland verantwortlich. Die Rechnungen von über 100 Energieanbietern werden mittels Verbrauchermeinung und Experten in einem ganzheitlichen Bewertungsverfahren analysiert und bewertet. Eine Jahresverbrauchsabrechnung, soll genau auf den Punkt bringen, was der Kunde wissen muss: Gibt es eine Forderung oder eine Nachzahlung? Wie setzen sich die Strom- und Gaskosten in diesem Jahr zusammen, wie hoch wird der nächste Abschlag sein und wann wird er abgebucht? Darüber hinaus will der Kunde über die Erzeugung seines Stroms und das eigene Verbrauchsverhalten gut informiert sein.

Mit dem Preis werden die Unternehmen ausgezeichnet, die nach Meinung der Kunden das „kundenfreundlich“ verdient haben. Denn die Verbraucher können selbst am besten die angebotenen Leistungen einschätzen. Anhand dieser Verbrauchermeinung und eines Indikatorenkatalogs mit 86 Einzelmerkmalen werden die Rechnungen analysiert. Die Gesamtnote stützt sich auf das bewährte Schulnotensystem (Noten 1-6). Mithilfe der Noten sehen die Verbraucher auf einen Blick, welcher Service „sehr gut“ und welche „ungenügend“ sind. Als einziger Energieanbieter erhielt E.VITA die Note „sehr gut „(1,3). Der zweitplatzierte Anbieter Gasag erreichte die Note „gut“ (1,6) ebenso wie die Enervie Gruppe (1,9) auf Platz 3. Die Durchschnittsnote aller überprüften Energierechnungen liegt bei „befriedigend“ (3,2). Die Preisträger zeigen, wie man technische Daten und gesetzliche Informationspflicht verständlich und kundenfreundlich umsetzen kann. Nicht nur die gut zusammengefassten Inhalte und der logische Aufbau, sondern auch die klare Darstellungsweise und Formulierungen kamen bei den Energieverbrauchern sehr gut an. „Auf diese Auszeichnung können die Anbieter E.VITA, Gasag und Enervie zu Recht stolz sein. Sie belegen, dass diese Anbieter ein besonderes Verständnis für Kundenwünsche besitzen und sehr viel Wert auf die Kundenbeziehung legen.“ erklärt Axel Süßbrich, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Energietransparenz (DIFET).

„Insgesamt sind nach unserer Marktforschung fast 60 Prozent der Verbraucher mit Ihren Rechnungen unzufrieden, Verbesserungsbedarf zeigt sich vor allem bei der Transparenz“, erläutert Süßbrich weiter. Dabei zeigen sich keine Unterschiede, ob die Rechnung von einem kleinen oder großen Energieversorger erstellt wird oder ob es sich um einen neuen bundesweitem Anbieter oder alteingesessenes lokales Stadtwerk handelt.

Das deutsche Institut für Energietransparenz (DIFET) rät daher allen Verbrauchern, bei einem Wechsel des Strom- und Gasversorgers nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die angebotenen Leistungen zu achten. Wer genau weiß, wofür er wie viel zahlen muss, braucht keine versteckten Kosten zu fürchten und Abrechnungsfehler werden bei einer kundenfreundlichen Rechnung einfacher erkannt, dadurch zahlt der Verbraucher nicht zu viel. Auch lässt sich das eigene Verbrauchsverhalten besser erkennen, dies spart für die kommende Rechnung bares Geld.

Über DIFET

Das Deutsche Institut für Energietransparenz (DIFET) befasst sich mit der Beantwortung grundlegender und tagesaktueller energiewirtschaftlicher Fragestellungen. Als Marktforschungs- und Beratungsinstitut unterstützt es mit den daraus gewonnenen Kenntnissen und Lösungen praxisnah Energieproduzenten, -anbieter und -verbraucher. Das Institut ist parteipolitisch, ideologisch und wirtschaftlich unabhängig.

Weiteres Pressematerial: Bildmaterial (300dpi) und Hintergrundinformationen können auf Anfrage gerne zur Verfügung gestellt werden.

Ansprechpartner
Auszeichnung Kundenfreundlichste Strom- und Gasrechnung 2014
Dipl. Volksw. Axel Süßbrich
Geschäftsführer
Tel.: 0211 8755-7771
email: a.suessbrich@difet.de

Pressekontakt
Deutsches Institut für Energietransparenz
Citadellstr. 11
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 8755-7773
Fax.: 0211 8755-7772
presse@difet.de
www.difet.de

In Ihrem Browser sind Cookies deaktiviert. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Bitte lassen Sie Cookies zu, um vom bestmöglichen Service zu profitieren.
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz