Solarenergie für Warmwasser und Heizung

Freitag, 25. März 2011
Energie sparenStrom erzeugen

Solarthermie, d.h. die Umwandlung von Solarenergie in Wärmeenergie, wird vor dem Hintergrund steigender Erdöl- und Gaspreise interessanter. Doch reicht die Sonneneinstrahlung in Deutschland aus, um über Solarenergie zu heizen?

Auch im Winter warmes Wasser

Solarthermische Anlagen können Trinkwasser erwärmen und zur Heizung von Wohnräumen beitragen. Die Sonneneinstrahlung in Deutschland reicht dabei aus, um Solarheizsysteme effizient zu nutzen. Im Frühling oder Herbst können bei ausreichender Sonnenstrahlung die Anlagen spürbar zur Beheizung beitragen. Im Winter reicht das Sonnenlicht allerdings nur für das Vorwärmen des Wassers aus. Doch auch dies bedeutet bereits eine Energieeinsparung, da der Heizkessel weniger Leistung erbringen muss.

Staatliche Förderung

Moderne Solarheizungen haben ihren Preis. Mit Montage und je nach Art der solarthermischen Anlage kommen schnell mehrere tausend Euro zusammen. Doch für Gebäudeeigentümer, die eine Solarwärmeanlege einbauen lassen, gibt es staatliche Förderung. Diese beinhaltet Zuschüsse für die Erstinstallation einer Solarheizung und einen Bonus für energieffiziente Pumpen. Dazu kommt noch das Kosteneinsparungen durch die Solarheizung im Vergleich zu Gas- oder Ölheizungen. Dennoch muss mit einer Amortisation von mehreren Jahrzehnten gerechnet werden.

Mehr Informationen zur Solarenergie finden Sie im Glossar.
In Ihrem Browser sind Cookies deaktiviert. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Bitte lassen Sie Cookies zu, um vom bestmöglichen Service zu profitieren.
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz