Energiekosten messen und sparen

Dienstag, 10. April 2012
Energie sparen

Mit einem kleinen Gerät kann jederzeit und ganz einfach der Stromverbrauch im Haushalt gemessen werden. Und das Beste: der Wattcher spart nicht nur Kosten sondern besitzt auch ein formschönes Design.

Kosten sparen leicht gemacht

Der Wattcher wird in die Steckdose gesteckt und zeigt sofort den aktuellen Energieverbrauch in Watt an. Durch die Inbetriebnahme oder das Ausschalten einzelner Geräte kann überprüft werden, welchen Verbrauch sie haben. Dazu müssen weder der Wattcher noch die Geräte umgesteckt werden.

Sender am Stromzähler anbringen und los geht´s

Für den Betrieb des Wattchers muss zuvor am Stromzähler mit einem kleinen Handgriff ein Sender angebracht werden, der mit dem Sensor an der Steckdose verbunden ist. Er schickt die Verbrauchsdaten an den Wattcher, der diese in Echtzeit anzeigt. Neben der aktuellen Anzahl von Watt können auch Kilowattstunden pro Tag und der prozentuale Verbrauch gemessen an einer eingestellten Tagesbasis angezeigt werden.

Auch für Photovoltaikanlagen geeignet

Mit Hilfe eines Einspeisezählers kann der Wattcher auch für erzeugten Strom aus Solaranlagen verwendet werden. Hierzu muss der Sensor auf den Einspeisezähler gesteckt werden und man kann den Eigenverbrauch erfassen.

Stromsparen mit Design

Der Wattcher wirkt mit seinem weißen Design und den abgerundeten Ecken edel und schlicht. Der Stromverbrauch wird auf dem modernen Designdisplay mit LED Lampen in Neongrün angezeigt.


Den Wattcher und viele andere Produkte, mit denen einfach und effektiv Energie gespart werden kann, finden Sie im E.Shop von EVITA.


Das könnte Sie auch interessieren:

In Ihrem Browser sind Cookies deaktiviert. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Bitte lassen Sie Cookies zu, um vom bestmöglichen Service zu profitieren.
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz