Elektroautos mit Straßenlaterne aufladen

Donnerstag, 28. Juli 2011
E-Mobilität

Der Verbreitung von Elektrofahrzeugen steht unter anderem das fehlende Netz an Ladestationen im Weg. Eine Straßenlaterne, die die Windkraft und Solarenergie nutzt, soll dies ändern.

Sonne und Wind stellen Energie bereit

Ein amerikanisches Unternehmen hat eine Straßenlaterne entwickelt, die gleichzeitig auch eine Ladestation für Elektrofahrzeuge ist. Für die Energiegewinnung nutzt die Sanya Skypump eine integrierte Windkraftanlage. Zusätzliche Energie liefern die auf dem Dach der Laterne befindlichen Solarzellen.

Energie und Licht gleichzeitig verfügbar

Mit der neuartigen Straßenlaterne können Elektrofahrzeuge aufgeladen und Straßen beleuchtet werden. Bereits heute werden einige Parkplätze nachts mit Hilfe von Solarleuchten erhellt. Insbesondere für Autobahn- oder Bundestraßenparkplätze, die nicht an das Stromnetz angeschlossen sind, können die Straßenlaternen eingesetzt werden. Das Netz an Ladestationen würde damit weiter wachsen.

Zukunft Elektromobiliät

In Ihrem Browser sind Cookies deaktiviert. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Bitte lassen Sie Cookies zu, um vom bestmöglichen Service zu profitieren.
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz