Earth Hour am 25. März: Licht aus für den Klimaschutz

Earth Hour am 25. März: Licht aus für den Klimaschutz

Freitag, 24. März 2017
Energie sparen

Morgen um 20:30 Uhr ist es wieder soweit. Weltweit werden für eine Stunde die Lichter ausgeschaltet. Ziel dieser im Jahre 2007 erstmals durchgeführten Aktion ist es, Aufmerksamkeit auf den Klimaschutz zu lenken. Im letzten Jahr nahmen laut Wikipedia mehr als 7.000 Städte in 178 Ländern teil.

Für eine Stunde lagen weltberühmte Bauwerke im Dunkeln. Auch in diesem Jahr soll der Schalter umgelegt werden. Am Brandenburger Tor gehen ebenso die Strahler aus wie am Heidelberger Schloss. Der Big Ben in London, das Kolosseum in Rom, die Chinesische Mauer oder das Sidney Opera House verzichten gleichermaßen vorübergehend auf den Glanz der Scheinwerfer.

„Klimaschutz geht gemeinsam“, so die Botschaft des WWF, der die Earth Hour ins Leben gerufen hat. Private Haushalte beteiligen sich ebenfalls an der Aktion. Millionen Menschen auf der Erde schalten Lampen und andere Elektrogeräte aus. Übrigens: Kerzen sind nur bedingt eine Alternative. Denn 2 Kerzen erzeugen mehr CO2 als eine energiesparende Glühbirne …


In Ihrem Browser sind Cookies deaktiviert. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Bitte lassen Sie Cookies zu, um vom bestmöglichen Service zu profitieren.
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz